10 Dinge die du unbedingt über China wissen solltest!

China ein Land das mit nichts auf der Welt vergleichbar ist. Ein Land das vieles zu bieten hat! Freundliche und hilfsbereite Mitmenschen, eine Landschaft die als Inspiration für den Avatar Film diente, eine Mauer die sogar aus dem Weltall zu erkennen ist und sogar eine Wüste besitzt das dritt größte Land der Welt! Doch neben all den beeindruckenden Sachen die dieses Land ausmachen, gibt es auch einige Dinge die man unbedingt vor seiner ersten China Reise wissen sollte!

 

1. Manieren

Wir Europäer sind es gewohnt, zumindest meistens, mit Manieren und ohne jegliche Abgabe von Tonarten unser Essens-Ritual zu vollziehen. Doch in China ist es üblich sein Essen, vorwiegend die Nudeln, mit schlürfen und anschließendem rülpsen zu zelebrieren.

Auch erlebten wir das im Flugzeug öfters einfach mal „gepupst“ wurde. Dem schenkt man, so wie die anderen es taten, einfach keine Beachtung.

In Shanghai ist es auch nicht üblich bei Rot stehen zu bleiben. Fußgänger und Autofahrer fahren und gehen einfach über Rot. Die Ampel scheinen also keinen wirklichen Zweck dort zu erfüllen.

Geschlafen wird auch überall! In der U-Bahn, bei der Arbeit..

Ich habe mich natürlich dem angepasst (außer in der Öffentlichkeit zu pupsen) und ich muss sagen es hat eine riesen Freude gemacht mal nicht auf seine „Manieren“ zu achten! Zurück in Europa musste ich mich dann doch wieder umstellen! 

China Manieren

China EinheimischeChina Kultur

2. DU bist der Star!

In Gegenden abseits von Peking und Shanghai wirst du immer weniger europäische Touristen vorfinden. Deshalb kommt es auch sehr oft vor das die Einheimischen ein Foto mit dir machen wollen! Sei offen dafür! Sie freuen sich wahnsinnig darüber. Die meiste Zeit tut es gut so viel Aufmerksamkeit zu erhalten doch manchmal fühlt man sich wie „Ich bin ein Star holt mich hier raus“!

China - Foto

China - DU bist der Star

3. Facebok, Google & Twitter sind in China gesperrt

Ja du hast richtig gelesen. Die „Great Firewall of China“ führt gegen unerwünschte IP Adressen eine Blockade durch und dazu gehören alle Annehmlichkeiten von Google dazu! Es gibt trotzdem eine Möglichkeit diese Blockaden zu umgehen. Die sogenannte VPN Methode. VPN ist ein Virtual Privat Network, das deine Internetverbindung über ein anderes Land umleitet. Du wirst bemerken das du viele kostenlose VPN-Apps im Play Store finden wirst. Wir haben einige von denen getestet, doch leider hat keiner von denen in China funktioniert! Der einzige der wirklich sein Versprechen gehalten hat, war die App von ExpressVPN. Momentan zahlst du für einen Monat ca. 11 €. Du hast auch die Möglichkeit es 7 Tage kostenlos zu testen. So wäre das eine gute Alternative für dich, wenn dein Aufenthalt nicht länger als 7 Tage andauert. Zusätzlich bietet ExpressVPN dir eine 30 Tage Geld zurück Garantie an!

Achtung! Wichtig dabei ist das du die App bereits im Vorhinein, sprich Zuhause herunterladest. Da dein Google Play Store in China nicht funktionieren wird.

4. Taxis 

Wenn du China per Flugzeug erreichst, solltest du darauf achten nach einem offiziellen Taxi Ausschau zu halten. Auf den meisten Flughäfen gibt es dafür eigen vorgesehene Plätze. Wichtig, denn in China versuchen viele ohne Taxometer zu fahren und für China übertrieben Preise zu verlangen! In Shanghai kostet dich eine Fahrt vom Flughafen bis zur Innenstadt (ca. 40 Min. Fahrt) um die 12€ , das sind umgerechnet ca. 70 Yuan. Du solltest stets auch deine Hotel-Adresse auf Chinesisch bei dir tragen. Auf booking.com hast du die Möglichkeit über die App dir das Hotel in Landesprache anzeigen zu lassen.

5. Inlandsflüge

Um so viel wie möglich von diesem tollen Land zu sehen, haben wir für unsere China Reise 5 Inlandsflüge gebucht. Doch als unerfahrener Besucher versteht man erst im Nachhinein wieso die Einheimischen den Zug als Hauptreisemittel benutzen! Zwei von unseren Flügen hatten 4-12 Stunden Verspätung und einer wurde sogar ganz gestrichen. Aber keine Sorge wenn dir das passiert dann bekommst du von der Airline für die Nacht ein Hotelzimmer zur Verfügung gestellt. Bei längeren Verspätungen erhielten wir sogar ein Mittagessen und Wasser. Also rechne damit dass du nicht immer pünktlich an dein gewünschtes Ziel ankommen wirst oder du ziehst in Erwägung mit dem Höchstgeschwindigkeitszug von China, der bis zu 350 km/h erreichen kann durchs Land zu reisen!

China Flug gestrichen

China Flüge gestrichen

6. Sprache

In China ist die Amtssprache Hochchinesisch, doch es bestehen im ganzen Land noch weitere Sprachen und Dialekte. Die wirst bemerken das sich oft auch Chinesen untereinander nicht verstehen werden. Englisch wird meistens nur in den Hotels oder in größeren Touristischen Orten gesprochen. Eine Übersetzer App sollte somit bei deiner Reise nicht fehlen! Unser stetiger Begleiter war der Google Übersetzer, der auch das Übersetzte in Ton wiedergeben konnte. Wichtig ist bei der App, dass du schon im vorhinein die benötigte Sprache herunter ladest. Somit hast du die Möglichkeit die gewünschte Sprache auch Offline nützen zu können. 

7. China Visum

Für deinen Aufenthalt der länger als 72 oder 144 Stunden in bestimmten Städten beträgt, benötigst du ein China Visum. Welche Dinge du beachten solltest und wo du dein Visum beantragen kannst, erfährst du HIER.

8. Chinesen lieben Warte-Schlangen!

Vor allem in den Chinesischen Ferien wirst du erleben das du langen Warte-Schlangen nicht aus dem Weg gehen kannst. Doch das schöne dabei ist, das du nie einen Chinesen schlecht gelaunt erleben wirst. Zeitweise hatte ich das Gefühl das Ihnen sogar dass Warten in einer Schlange Spaß macht! Sogar am Flughafen, wenn der Sprecher eine Durchsage gemacht hat und dein Flug zum 10 Mal Verspätung hatte, wirst du als Europäer dich wahrscheinlich ärgern doch die Chinesen wirst du nicht genervt erleben, im Gegenteil! Sie machen das Beste draus und fangen auf einem der Gepäck-Wagen Karten zu spielen an!

ChinaChina

9. Toiletten

Seit einigen Jahren wurden in China ein großes Kapital in den Umbau von öffentlichen Toiletten investiert. Doch Toilette ist nicht gleich Toilette. Du wirst bemerken das du sehr viele Klos zum „hocken“ vorfinden wirst. 1-2 werden „normale“ Sitz Toiletten sein. Die Chinesen benutzen vorwiegend die Hock-Methode. Somit musst du dich oft gar nicht in der langen Schlange anstellen und warten denn die „normalen“ Toiletten sind fast immer frei. Toiletten-Papier wirst du in den meisten öffentlichen Toiletten nicht vorfinden. Entweder nimmst du dir Papier beim Waschbecken mit oder der du hast immer eine Packung Taschentücher mit dabei.

10. Das Essen

Jeder kennt von Zuhause seinen Lieblings China-Buffet Laden. Doch das chinesische Essen das wir glauben zu kennen hat mit dem Essen in China nichts zu tun. Auch Besteck wirst du selten vorfinden. So kannst du gleich einmal lernen mit Stäbchen zu essen. Auf chinesischen Märkten wirst du allerlei Leckerbissen vorfinden. Wie beispielsweise Hühnerfüße oder Schweineohren. Auf den bekannten Streetfood Straßen findest du auch gegrillte Kakerlaken oder Spinnen. Doch es gibt Dinge die muss man auch nicht unbedingt probiert haben. So wie alte gekochte Eier.

Was du unbedingt probieren solltest, sind Dim Sum Taschen. Die in Bambus-Körbchen zubereiteten Teigtaschen sind gefüllt mit Fleisch, Meeresfrüchte oder Gemüse. Und nicht vergessen! Währenddessen schmatzen und zum Schluss brav rülpsen!

China Essen

 

Ich wünsche dir viel Freunde bei deiner Reise durch China und genieße dieses mitreißende, tolle und doch manchmal schockierende Land!

 

Diese Beiträge könnten dich auch interessieren:

6 thoughts on “

10 Dinge die du unbedingt über China wissen solltest!

  1. Die Bilder sind wie immer toll, vor allem das mit dem schlafenden Koch gefällt mir gut 😀
    Ich hab auch schon oft gehört, dass Chinesen ein anderes Verständnis von Manieren haben als wir Europäer. Aber wie du auch gesagt hast: ist bestimmt mal ganz witzig beim Essen schmatzen und rülpsen zu können. Nur an das Pupsen von anderen könnte ich mich wahrscheinlich nicht gewöhnen – das ist schon echt eklig!

    Liebe Grüße

    Vany

    1. Hallo liebe Vany!!
      Du bist ein Schatz danke dir für dein Kompliment!! Ja ich mag das Bild mit dem Koch auch besonders gern 🙂 War ein tolles Erlebnis mal einfach ein „Schweinchen“ beim Essen zu sein 😀 wie du sagst Pups-Gerüche mus man nicht von jedem „riechen“ müssen :))
      Lieben Gruß von der Sani 🙂

  2. Toller Bericht! Ich möchte auch sofort meine Manieren über Bord werfen und schlürfend essen (hat vorhin beim Abendessen nicht so gut geklappt – warum bloß???) 😀
    Macht auf jeden Fall ganz viel Lust auf mehr.

    Liebe Grüße
    Magdalena

  3. Schöner und liebevoller Bericht. Das gefällt mir. Darf ich trotzdem noch was zu den Manieren sagen? Schmatzen gilt auch in China als schlechtes Benehmen genauso wie Rülpsen oder Pupsen in der Öffentlichkeit und inzwischen sogar das omnipräsente Spucken.

    Der Grund, dass du noch immer recht häufig darauf stösst, ist das gewaltige Entwicklungsgefälle im Land und die hohe Mobilität. Die Sache ist die, dass du bei einer Reise durchs Land die gebildeteren Menschen vergleichsweise selten antriffst, da die arbeiten oder andersweitig beschäftigt sind. Die Leute, die du in den Zügen und den U-Bahnen siehst, sind oft aus den Dörfern, wo das mit den Manieren eben (noch) nicht so genau genommen wird.

    Und da kommt dann auch ein bisschen das Problem: Natürich macht es Spass, sich einmal total daneben zu benehmen. Und es ist auch extrem unwahrscheinlich, dass ein Chinese dich jemals auf dein Fehlverhalten ansprechen würde – das wäre nämlich sehr unhöflich. Aber du machst natürlich trotzdem einen schlechten Eindruck. Ich finde, wir sind bei unseren Reisen ja immer auch ein bisschen die Botschafter unserer Heimat. Deswegen würde ich persönlich empfehlen, ein bisschen auf die Sitten und Manieren zu achten.

    Aber das Schlürfen von Nudeln ist okay… 🙂

Kommentare? JA BITTE!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*