Dominikanische Republik – Badeurlaub auf Spanisch

 

Angekommen auf der Insel die einst „Hispaniola“ hieß, überraschte uns ein offener mit Palmenblättern, überdeckter Flughafen. 10 anstrengende und lange Stunden Flug, ließen wir hinter uns. Beim ersten Schnappschuss lief schon unsere Kamera an. Sogar sie verspürte sofort das Tropen-Klima.

Dominikanische Republik

 

Beim Transfer zu unserem Hotel schauten wir schon neugierig aus den Fenstern. Ein wild bewachsenes und exotisches Land erblickte uns! Was wir wohl noch entdecken werden?

Dominikanische Republik - NaturDominikanische Republik

Männer in Uniformen, ausgestattet mit mächtigen Waffen, standen vor jedem Hotel Resort.

Fühlt man sich bei dem Anblick wohler oder verspürt man eher ein Gefühl des Unbehagens? 

Das Tor zum Glück

Die Schranken hinter uns schlossen sich und das Paradies vor uns öffnete sich.

Das Grand Palladium Bavaro Resort & Spa zusammen mit zwei weiteren gleichnamigen Hotels, schmückten diese idyllische Anlage. Direkt am puderweißen Karibikstrand. Palmen übersäte Strände, Karibik-Flair an den Bars, einheimische Tier-Bewohner, Snacks und Buffets an jeder Ecke. Ein Hotel wie aus dem diesjährigen Urlaubs-Katalog.

Dominikanische Republik - Strand

Dominikanische Republik

Dominikanische Republik

Diäten sollte zuhause bleiben

Nur Frühstück oder nur Übernachtung gebucht? ALL INCLUSIVE wir hier GROß geschrieben! Waren wir gerade mit dem Frühstück fertig, so war schon die Zeit für das Mittagessen gekommen! Rechne damit das du mit Übergewicht nach Hause fahren wirst und ich meine nicht deinen Koffer damit!

Abendessen für alle Sinne. Täglich wurden wechselnde Themenabende in den Buffet-Restaurants präsentiert! 5-Buffet Restaurants standen uns zur Auswahl offen! Den Spanischen und Amerikanischen Abend solltest du nicht verpassen! 

Aber auch die Möglichkeit in eines der 8 À la Carte Restaurant, schick essen zu gehen, standen uns offen. Ein Sensation-Geschmackserlebnis gab es im À la Carte Restaurant „Sumptuori“, inklusive Show Cooking am eigenen Tisch!

Dominikanische Republik

Dominikanische Republik

Stress, bereitete mir nur der Gedanke, nicht alle Restaurants rechtzeitig vorm Abreisetag probiert zu haben!

Residieren wie ein König

Luxus Suiten –  so würde man unser Hotel-Zimmer in Europa bezeichnen! Doch in der Dominikanischen Republik sind es die „gewöhnlichen“ Unterkünfte, die schon bei einer Größe von 40m² anfangen. Highlights: Einladendes Mamor-Bad, kostenlose Minibar die täglich aufgefüllt wird und ein gemütliches Kingsize Bett. 

Vamos a la Playa!

Durch die grüne und saubere Anlage vorbei an den Pools und Bars, führte der Weg direkt zum bezaubernden Postkarten-Strand. Warmer, weißer Sand kribbelte unter unseren Zehen. Ich spürte wie die Glückshormone durch meinen Körper spazierten. 

Dominikaniche Republik

Dominikanische Republik

 

Die etwas andere Sonne in der Dominikanischen Republik

Einen schönen Schattenplatz fanden wir unter den meter hohen Kokospalmen. Achtung vor den noch hängenden Kokosnüssen!

Die Karibik Sonne ist nicht zum Unterschätzen! Auch wenn du von Natur aus einen dunklen Teint hast, solltest du dennoch nichts unter LSF 30 auf deine Haut geben! 

Die Sonne dort, auch wenn es bewölkt ist, kann sehr tückisch sein! 

Dominikanische Republik Dominikanische Republik - Strand

Dominikanische Republik - Palmen

Eine vom Hotel aus gebuchte Buggy Tour – wo wir durch den Matsch und den einheimischen Dörfern fuhren, einen Stopp bei der Bananenplantage und anschließender Abkühlung in einer Höhle, waren ein krönender Abschluss dieses Urlaubes! Jetzt ging die Reise zurück ins kühle Europa.. Vorfreude schaut anders aus!

Dominikanische Republik - Buggy Tour

Sanis Reise Tipps für die Dominikanische Republik:

  • Bereite dich auf den langen Flug vor (mit Homöopathischen Tropfen)
  • Sprache: Spanisch – Hier kannst du die wichtigsten Vokabeln auf spanisch lernen
  • Währung: Dominikanische Peso – 1 € = ca. 53 Pesos
  • Rechtzeitig einen Tisch im „Sumptuori“ reservieren
  • Sonnencreme mit hohem LSF einpacken
  • Moskito Schutz nicht vergessen
  • Beste Reisezeit: November – April (Regenzeit: Mai-November)
  • Euro in Dollar umtauschen (einzelne Dollarscheine fürs Trinkgeld verwenden)
  • Hurrican Saison (Juni-November)
  • Wendys am Flughafen ausprobieren

 

Hattest du schon mal einen All-Inclusive Urlaub? Wie war er für dich? 

 

Diese Beiträge könnten dich auch interessieren:

4 thoughts on “

Dominikanische Republik – Badeurlaub auf Spanisch

  1. Hey Ihr beiden,
    schöne Fotos 🙂 Eine Frage zum Thema Moskitos: Wie schlimm ist es auf einer Skala von 1 bis 10, also von kaum vorhanden bis extrem lästig? Und welchen Schutz genau schlagt Ihr vor? Wie schützt man sich nachts im Zimmer und was macht man am Tag?
    Danke und sonnige Grüße,
    Philipp

    1. Hallo Phillipp!
      Bist du grundsätzlich einer, der Moskitos „magisch“ anzieht? In der Dom Rep kommt es sehr stark darauf an wann es regnet! Wenn du in einer Regen-Zeit (Mai-Nov) auf die Insel fliegst dann kann es sehr gut vorkommen das dich meistens Abends ein paar einheimische Moskitos besuchen kommen  Moskito-Schutz aus eigener Erfahrung immer vor Ort kaufen, wenn möglich in den örtlichen Supermärkten, die haben sich für am hilfreichsten erwiesen. Lästig sind sie auf einer Skala von 0-10, persönlich eine 3  . Wenn du ein Zimmer mit Klimaanlage buchst dann bist du grundsätzlich geschützt, sonst am Besten ein Zimmer mit Moskito-Netzen wählen. Hoffe ich konnte dir weiterhelfen!
      Lieben Gruß Sani 🙂

Kommentare? JA BITTE!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*