Ankunft. Flughafen Portland. Ich kann es innerlich schon spüren. Und auch hören. Das Plätschern der über 200 Wasserfälle. Die Stille der tiefblauen Seen. Und die unendliche Freiheit der wilden Pazifik Küste. Diese Farben, diese Erlebnisse. Nur Oregon kann dieses Gefühls-Chaos in reine Kunst verwandeln.

1. Smith Rock State Park

Fels-Schönheiten der ganz besonderen Art. Einzigartig in ihrer braun-roten Erscheinung. Die Farbauswahl ist hier begrenzt. Doch das Abenteuer unbegrenzt.

Diese Erhebungen welches vulkanischen Ursprungs haben, steigen bis zu 167 m vom Talboden hervor. Ganz besonders erfreut sich hier das Wander- und Kletter Herz.

Eine Tagesgebühr von 5 $ pro Auto, ist an den Automaten zu entrichten.

2. Latourell Falls

Entferne dich von der Stadt und du kannst dich mit der Natur belohnen. Unweit. Nur 40 Minuten von Portland entfernt liegt dieser besondere Wasserfall im Guy W. Talbot State Park. Bedeckte mit moosbewachsene Klippen kreieren dieses Bild zur Perfektion.

3. Multnomah Falls

Ein kurzer Zwischenstopp. Begutachten und Genießen. 10 Minuten. Mehr Zeit braucht man nicht zwischen den knipsenden Fotoapparaten der unzähligen Besucher verbringen.

Dieser Wasserfall des Multnomah Creek, welche eine Gesamthöhe von 189 m aufweist kannst du mit dem Latourell Falls verbinden.

Nur wenige Gehminuten sind es bis zum ersten Aussichtspunkt. Mehrer Wege führen durch die Landschaft, doch des Öfteren können viele Strecken durch Unwetter gesperrt sein.

Die schönsten Orte & Sehenswürdigkeiten in Oregon, USA

4. Umpqua Hot Spring

In der freien Wildbann. Umgeben von der abgekapselten Natur.
Kleider ablegen. Denn Nackt-Baden ist sogar erwünscht. Eintauchen und sich frei wie ein Vogel fühlen. Das heiße Wasser erfreut das erschöpfte Wander Gemüt. Den Ausblick bekommt man kostenlos dazu. Unbebaut, echt und authentisch. Hot Spring in Oregon.

Die beste Zeit ist in der Abend-Dämmerung, doch sind dann ebenso hungrige Stechmücken hier deine Begleiter.

Vom Parkplatz aus, wo sich auch Toiletten befinden, legst du einen Fußweg von 10 – 15 Minuten zurück.

Die schönsten Orte & Sehenswürdigkeiten in Oregon, USA

5. Portland

Diese Leidenschaft. Diese Vielfalt. Diese Liebe zu exzellenten Gourmet-Erlebnissen, selbstgebrauten Biersorten und zum entspannten Lebensstil. Spürbar wie in keiner anderen Stadt.

Meine ganz besonderen Highlights findest du hier.

48 Stunden in Portland, Oregon - Die besten Tipps!

6. Tumalo Falls

Einzigartig. Jeder Wasserfall. Und von denen gibt es mehr als 200 in Oregon. Sowie dieser zauberhafte Wasserfall in der Nähe von Bend. Eingebettet mitten in der malerischen Cascade fällt dieser Natur Schatz von 97 m Höhe herab. Geschützt und doch so frei.

Auf dem Weg zum Wasserfall, findest du wie so oft eine Box, wo du dein Eintrittsgeld von derzeit 5 $ hinterlassen kannst. Vom Parkplatz aus sind das dann nur mehr wenige Gehminuten zur ersten Aussichtsplattform.

Die schönsten Orte & Sehenswürdigkeiten in Oregon, USA

7. Crater Lake

Wenn Augen erzählen könnten. Was könnten sie verraten? Könnte man das blau noch tiefer bezeichnen? Würde das Bildliche noch mehr zum Ausdruck kommen? Oder wäre es einfach nur Blau.
Ein spezieller Kratersee. Der vom Vulkan Mount Mazama entstand, bildete dieses Juwel mitten im Crater Lake Nationalpark. Verschiedene Aussichtspunkte kann man gemütlich anfahren und somit diese Perle von verschiedenen Plattformen aus bewundern.

Mit seinen 594 m Tiefe, ist er der tiefste See der USA.

25 $ beträgt die Tagesgebühr, doch des Öfteren sind ab 16 Uhr die Schranken geöffnet und es wird kein Eintrittsgeld verlangt.

8. Toketee Falls

Mein Reichtum wächst. Doch dieser Reichtum ist nicht materiell. Er wächst mit jedem neuen Ort, mit jedem Natur Schatz den ich entdecken darf. Ich bin reich. Reich an Erlebnissen, reich an Augenblicken wie diesen – wo ich diesen Wasserfall am North Umpqua River umbennen durfte: Mein Kraft-Ort des Tages.

10 -15 Minuten Fußweg führen dich über Stufen und Brücken bis zum Wasserfall.

Die schönsten Orte & Sehenswürdigkeiten in Oregon, USA

9. Blue Pool

Tiefblaue Begegnungen beim Tamolitch Falls. 1 Stunde lang führte der Weg durch die Wald Landschaft des McKenzie River Trail, wo anschließend der azurblaue Pool hervor stach. Ganz mutige kühlen sich im Sommer in dem Natur-Pool ab.
Ein Weg hinauf gibt es nur für geübte Aufsteiger.

Die schönsten Orte & Sehenswürdigkeiten in Oregon, USA

10. White River Falls

Eine unberührte Schönheit. Denn diesen Geheimtipp durften wir von einer Einheimischen ergattern.
Der White River Falls State Park. Wenige Besucher verlaufen sich hierhin. Man kann in den Nachmittagsstunden diese ganz besondere „Wild-West“ Landschaft abseits vom Massen-Tourismus, ganz für sich alleine genießen.

Die schönsten Orte & Sehenswürdigkeiten in Oregon, USA

11. Koosoh Falls

Mystisch, verborgen und zugleich beeindruckend. Wie ein grüner Märchen-Ort präsentiert er diesen geheimnissvollen Wasserfall im Willamette National Forest Park.

Die schönsten Orte & Sehenswürdigkeiten in Oregon, USA

12. Proxy Falls

Auch dieser Wasserfall verbirgt sich im Willamette National Forest Park. Unglaublich greifbar und doch mit Respekt entdecke ich diesen neuen Freund.

13. Natural Bridge Cove

Samuel H. Boardman State Scenic Corridor – wild, stürmisch und doch so vollkommen in ihrer unberührten Schönheit. Die Pacifik West Küste formte mit ihrer ganzen Kraft eine ganz besondere Natur Brücke. Welche sogar für Entdecker, jeweils ohne Höhenangst, bis ganz an die Spitze erreichbar ist. Entdecken für Fortgeschritten.

14. Silver Falls State Park

10 traumhaft schöne Wasserfälle erwarten dich auf einer Wander-Strecke von 12 km. Der South Falls begrüßt einen gleich zu Anbeginn. Auch die nächsten 9 Wasserfälle zeigen sich von ihrer schönsten Seite. Und jeder belohnt einen für die Strecke mit einem unvergesslichen Ausblick.

Tipp: Wenn du mehrer Besuche in Parks & Erholungsgebiete einplanst dann kannst du dir vorab den Pacific Northwest Forest Pass besorgen.

Welcher Ort gefällt dir ganz besonders in Oregon?

Pinn mich!

Oregon, USA - Die schönsten Reiseziele an der Nordwest Küste!